Den passenden Strandkorb für Ihre Terrasse finden!

Den passenden Strandkorb für Ihre Terrasse finden!

Personen, die eine schöne Terrasse haben, möchten diese gemütlich gestalten. Hierzu gehören nicht nur passende Pflanzen, sondern auch Sitzgelegenheiten. Wer eine Alternative zu den herkömmlichen Sonnenliegen sucht, der ist bei den Strandkörben gut bedient.

Warum Strandkörbe so beliebt sind, erfahren Neugierige in diesem Beitrag.

Strandkörbe machen jede Terrasse zu einem echten Hingucker

Im Normalfall kennt man die Strandkörbe nur von den Stränden an der Nord- und Ostsee. Wer bereits einmal dort im Urlaub war, der weiß, dass gesamte Strandabschnitte mit Strandkörben gesäumt sind. Doch auch auf der eigenen Terrasse zieht ein Strandkorb die Blicke auf sich. Wer etwas Außergewöhnliches sucht, der sollte die verschiedenen Modelle der Körbe miteinander vergleichen und sehen, welcher am besten zur eigenen Terrasse passt.

Haben Sie keine Zeit in den Urlaub zu fahren, sollten Sie sich mit Strandkörben das Feeling nach Hause holen.

Schutz vor Wind und Sonne

Dadurch, dass es an der Nord- und Ostsee häufig wechselbeständiges Wetter gibt, sind die Strandkörbe besser geeignet als Sonnenliegen. Falls auch Sie an einem Ort leben, in dem es häufig windet, der kann sich für einen Strandkorb entscheiden. Die Körbe haben Wände und ein Dach, welches vor zu viel Wind bzw. Sonne schützt. So können Sie ohne separaten Sonnenschirm auf der Terrasse liegen und sich sonnen – durch den Schutz sinkt die Wahrscheinlichkeit, sich einen Sonnenbrand zu holen drastisch ab.

Zum anderen ist es auch ein idealer Rückzugsort, wenn es draußen kälter ist. Wer beispielsweise gerne im Frühling oder Herbst draußen ist, der fühlt sich im kuscheligen Strandkorb besonders wohl. Nicht umsonst ist der Strandkorb besonders in den nördlichen Teilen von Deutschland so beliebt – das Wetter kann hier nämlich nicht mit den hohen Temperaturen im Süden Europas verglichen werden.

Verschiedene Modelle vergleichen

Ihre Terrasse hat einen einzigartigen Stil. So sollten Sie unbedingt darauf achten, dass auch der Strandkorb zum Gesamtkonzept passt. Es gibt beispielsweise Unterschiede zwischen den Modellen an der Nordsee und Ostsee. Während die von der Ostsee eher rundlich sind, zeichnen sich die Körbe von der Nordsee durch gerade Linie aus.

Je nachdem, welche Möbel Sie sonst auf Ihrer Terrasse stehen haben, kann die eine oder andere Variante besser dazu passen.

Material auswählen

Stehen Sie eher auf Naturmaterialien, dann ist die Variante mit Naturfasern besser als jene aus Kunststoff. Bedenken Sie immer, dass sich Flecken beim Strandkorb aus Kunstmaterial besser entfernen lassen. Im Normalfall wird der Strandkorb auf der Terrasse deutlich weniger schmutzig, als wenn er im Garten steht. Vor allem, wenn sie mit einer Markise überdacht ist.

Ist genügend Platz?

Wer sich für einen Strandkorb entscheidet, der möge berücksichtigen, dass er viel Platz braucht. Die herkömmlichen Modelle haben eine Größe von etwa 1,20 Meter und die Höhe ist ca. 1,60. Wenn Ihre Terrasse groß ist, dann dürfte das kein Problem sein. Wer hingegen eine sehr kleine Terrasse hat, der sollte sich überlegen, ob genügend Platz ist. Zudem sind die Strandkörbe sehr schwer.

Besondere Highlights bei Ihrem Strandkorb

Je nach Wunsch, können Sie zwischen verschiedenen Modellen entscheiden. So gibt es beispielsweise jene, die eine verlängerte Markise haben, die für eine besonders sonnig gelegene Terrasse perfekt geeignet sind. Ist die Sonnenstrahlung auf Ihrer Terrasse eher gering, dann brauchen Sie keine separate Markise. Wer gerne im Strandkorb liegen möchte, der kann sich ein Modell mit extra Fußkästchen entscheiden. So lässt es sich richtig gut entspannen und den Tag genießen. Einige Strandkörbe haben auch ein verstellbares Rückenteil, sodass man sich ruhig zurücklegen kann.

Anbieter

Bevor Sie sich für den Strandkorb entscheiden, ist es ratsam, die verschiedenen Anbieter zu vergleichen. Häufig nämlich erhält man besondere Schnäppchen. Im Internet gibt es häufig sehr günstige Modelle. Oftmals kann sich auch der Blick auf einen Secondhand-Markt lohnen.

Fazit!

Strandkörbe machen nicht nur jeden Garten, sondern auch Terrassen schöner. Hier lässt es sich entspannen und zur Ruhe kommen. Bei der Auswahl ist es wichtig auf die Größe, Ausführung sowie Preis zu achten.

Das könnte Neugierige auch interessieren: https://www.focus.de/panorama/welt/freizeit-schlafstrandkoerbe-an-der-nordsee_id_10927396.html.

Back to top
shares