Die besten Lern-Apps für Kinder

Die besten Lern-Apps für Kinder

Die aktuelle Corona-Krise stellt Eltern vor ganz neue Herausforderungen. Wenn auch die meisten Schulen ihren Lehrbetrieb mittlerweile weiterführen, so musste der Unterricht zumindest zeitweise in die eigenen vier Wände verlagert werden. Interaktive Lern-Apps erweisen sich an dieser Stelle als wertvolle Unterstützung und bieten die Möglichkeit, komplexen Lernstoff auf interessante Art und Weise zu vermitteln. Wir stellen Ihnen in unserem folgenden Artikel die spannendsten Lern-Apps vor und verraten Ihnen, wie Ihre Kinder von den interaktiven Anwendungen profitieren.

„Pili Pop“ – Sprachen interaktiv lernen

Wenn Sie Ihren Sprössling bei dem Erlernen einer Fremdsprache unterstützen möchten, so sollten Sie einen Blick auf die App „Pili Pop“ werfen. Bei „Pili Pop“ erwartet Ihr Kind eine interaktive Abenteuerreise, bei der es Stück für Stück mit den Grundlagen einer neuen Sprache vertraut gemacht wird. Die einzelnen Vokabeln lassen sich dank liebevoll gestalteter Zeichnungen spielend leicht erlernen. Zusätzlich kommt bei „Pili Pop“ eine innovative Spracherkennungstechnologie zum Einsatz. Dies bedeutet, dass Ihr

Kind von Beginn an ein sicheres Gefühl für die jeweilige Fremdsprache entwickelt und die Aussprache einzelner Wörter gezielt verbessern kann. Während der steigende Schwierigkeitsgrad für immer neue Herausforderungen sorgt, gibt der sogenannte Pili-Bericht eine genaue Auskunft über den aktuellen Lernfortschritt. Wenn Sie zunächst einen ersten Eindruck von „Pili Pop“ erhalten möchten, können Sie die App vorab kostenlos und unverbindlich ausprobieren. Anschließend dürfen Sie aus drei verschiedenen Abo-Paketen wählen, wobei das monatliche Abonnement mit 9,99 Euro zu Buche schlägt.

„Richtig konzentrieren – Fragenbär“ – bei diesem Abenteuer ist Konzentration gefragt

Die App „Richtig konzentrieren – Fragenbär“ ist ideal, um das Konzentrationsvermögen der Kids auf vielfältige Art und Weise zu unterstützen. Bei diesem tierischen Piratenspiel müssen sie sich einzelne Melodien, Wörter, Zahlen sowie andere Dinge genau einprägen, wobei mitunter die Rechtschreibung sowie auch die Mathematikkenntnisse gefördert werden. Die einzelnen Aufgaben sind liebevoll in die interaktive Geschichte eingebettet und können ohne Zeitdruck gelöst werden. Mit zunehmendem Fortschritt zieht auch der Schwierigkeitsgrad kontinuierlich an, sodass Ihr Kind für das Absolvieren der Aufgaben immer neue Belohnungen erhält. Die App wurde so konzipiert, dass die Kinder ihre Merkfähigkeit in immer neuen Bereichen trainieren müssen, sodass keine Routine entsteht. Die Anwendung „Richtig konzentrieren – Fragenbär“ steht sowohl im App-Store als auch im Google Play Store für 5,99 Euro zum Download bereit.

„Toca Kitchen 2“ – für kreative Nachwuchsköche

Wenn Ihr Kind zumindest virtuell zu einem kreativen Koch aufwarten möchte, so bietet die App „Toca Kitchen 2“ die richtige Unterhaltung. Bei „Toca Kitchen 2“ übernehmen die Kids eine digitale Küche und verarbeiten zahlreiche Lebensmittel zu leckeren, witzigen sowie skurrilen Gerichten. Es wird zerkleinert, gehackt, gemixt, gebraten und gebacken, sodass am Ende ein chaotisches und ausgefallenes Feinschmecker-Menü auf dem Tisch landet. Über die Option „vegetarisches Essen“ lassen sich zudem sämtliche Fisch- und Fleischwaren aus der Küche verbannen. Abschließend wird das fertige Gericht mit einer leckeren Soße oder einem Gewürz ver

feinert und einer von drei Spielfiguren serviert. Bei der Kreation der Speisen sollte daher stets der individuelle Geschmack der virtuellen Gäste berücksichtigt werden. Während zufriedene Gäste einen genussvollen Rülpser nach dem Essen verlauten lassen, werden weniger schmackhafte Gerichte mit einem leicht verzerrten Gesichtsausdruck quittiert. Die App „Toca Kitchen 2“ wird kostenlos für IOS sowie Android angeboten.

Fazit: Gemeinsam Lernen steigert die Motivation

Hochwertige Lern-Apps nehmen einen immer höheren Stellenwert für Familien ein. Die interaktiven Abenteuer laden zum Ausprobieren und Entdecken ein und erweisen sich als praktische Ergänzung zum gewöhnlichen Vokabelheft. Damit die Jüngsten sich auch für die kreativen Apps begeistern können, sollten Eltern ihre Kids zum gemeinsamen Lernen motivieren.

Natürlich finden auch Erwachsene die richtige Unterhaltung im Internet. So können Sie beispielsweise Roulette spielen auf OnlineCasinos.tv und eine Alternative zu den gängigen Smartphone-Spielen entdecken. Die Auswahl an verschiedenen Spiel-Varianten ist groß, sodass Sie sich nicht nur auf eine Roulette-Art konzentrieren müssen.

Back to top
shares